Zum Inhalt springen

3 // Januar

Woche drei startet mit overcommitment, Anxiety, viel zu viel Kaffee und Community. Auf einmal sind alle gleichzeitig aus ihren Höhlen rausgekommen. Ich treffe meinen Nachbar und Kumpel zum joggen im Hausflur, wir versammeln uns zum co-worken, mein Fahrrad ist endlich bei der Reperatur. Lenny und ich gucken Wednesday zu Ende und ich werde bekocht. Brother Goals! Irgendwie ist alles wie im Nebel und ich weiß jetzt schon das Dezember 2023 Amber auf Januar 2023 Amber blicken wird und sich denkt … WTF wer war dieser Mensch?

Na gut. Im übrigen habe ich auch im Schach gewonnen und war im Wald.

Keep your Spirits high! high high high high!

Tanzen, auf die Kacke hauen, der Anxiety ins Gesicht rotzen : so nicht Freundchen. Angst mit der Hitze der Wut aufbrechen bis die Tränen das Feuer löschen.

Ich hatte das erste mal seit langem wieder Menstruationskrämpfe, aber zum ersten mal habe ich mich nicht machtlos gefühlt. Langsam verstehe ich, wieso, weshalb, warum. Sehe Zusammenhänge, Kontexte. Mehr dazu folgt.

Unter dem Steinbock/Wassermann Neumond sitze ich wieder an meinem Buch, Putze mitten in der Nacht das Bad. Es ist kalt aber die Herzen wärmen sich auf. Ich bin dankbar. Und immer noch müde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.