Zum Inhalt springen

Food in Prague

Reisen und Essen. Die verbotene Frucht. Das Paradies. Das Endlevel. Der Weg. Das Ziel. Ihr wisst es, ich weiß es … es wird nicht besser als das.

Wie ich schon in meinem Januar // Februar Recap geschrieben habe, habe ich mich dieses mal so richtig in Prag verliebt. Und da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, spielten unsere kulinarischen Entdeckungen dabei sicher eine tragende Rolle.

(Disclaimer: Lukas und ich haben viele Talente aber Essen schön fotografieren gehört leider nicht dazu. Ich habe großen Respekt vor Fotografen und Influencern, die es schaffen ihre Gerichte schön beleuchtet und appetitlich zu fotografieren. We tried.)

Aber nicht lang schnacken … hier sind unsere Empfehlungen:

Pastva

Das Pastva habe ich bei meinem vorletzten Dreh in Prag empfohlen bekommen. Das komplett vegane Restaurant hat eine gemütliche Inneneinrichtung und eine kleine aber gut sortierte Karte. Es gibt Pasta, Gnocci, Lasagne aber auch Ramen und sau leckere Torten. Das Essen ist 1A. Frisch, ausgefuchst mit einem Hauch Gourmet. Dazu eine Himbeerlimo oder einen Kombucha und das Leben ist schön! (Am Wochenende unbedingt reservieren.)

The Bowl

Yes, your average Hipster, ich-gehe-oft-bouldern-und-nächsten-Monat-fliege-ich-zu-einem-Yoga-Retreat-auf-Bali. Aber ehrlich … damit habe ich überhaupt kein Problem. Auch hier haben wir wieder eine ganz kleine Karte. Aber lieber wenig und dafür richtig gut. Und richtig gut ist es. Die Bowls sind bunt und frisch und lecker. Man kann auch Poke mit Lachs oder Thunfisch bestellen. Und hier kommt der Clou: Das Frühstück ist auch der Hammer. Porridge oder Smoothie Bowl oder eine salzige Breakfast Bowl! Und obendrauf haben sie den leckersten Chai Latte der Stadt!

Cantina

Lukas ist sowieso schon sein ganzes Leben auf der Suche nach mexikanischem Essen und ich spätestens seit dem ich das erste mal Mexikanisch bei seiner Familie und allerspätestens seit L.A. 2018. In unserer Metropole Potsdam gibt es zwar ein, zwei Mexikanische Restaurant aber … so richtig das Wahre ist es nicht. Und ich werde nicht lügen, natürlich ist ein Mexikaner in Prag auch nicht „das Wahre“ aber er kommt nah dran und es ist verdammt lecker! Die Atmosphäre ist total schön und bunt und die Karte bietet eine sehr große Auswahl an frischen Gerichten. Mit Fleisch, Fisch oder Vegetarisch/Vegan. Aber unbedingt vorher reservieren, besonders wenn man am Wochenende hingehen möchte. Es ist eigentlich immer voll!

Sweet & Pepper Days

Speaking of Mexican … oh my days. Erstmal ist dieses süße, hippe, coole Café in meiner neuen absoluten Lieblingsgegend in Prag. Dem Prenzlauer Berg von Prag. Anscheinend das Viertel wo alle coolen, jungen, Medienstudenten/Künstler/Zugezogenen wohnen. Once again … damit habe ich kein Problem! Und das Frühstück ist der Hammer. Die ganze Karte ist mexican inspired. Sie haben viele vegane und vegetarische Optionen. Leckeren Chai Latte, leckeres Bananenbrot und eine tolle Atmosphäre. 10/10.

Cafefin

Cafefin befindet sich ebenfalls in dieser Gegend. Ebenfalls schöne Atmosphäre. Aber definitiv auch eine Touristenanlaufstelle. Ein vietnamesisches Café mit sowohl Phở als auch Avocado Toast. Und es funktioniert. Ich habe dort lecker gebruncht (während die Leute draußen irgendwann Schlange standen, also am Wochenende am besten reservieren). Und für mich ein riesiger Pluspunkt … sie wissen wie man guten Tee zubereitet.

artic bakehouse

Woah. Die. Beste. Bäckerei. Auf. Der. Welt. (bis jetzt). Das Brot … zum sterben. Und die Schokocroissants … schicken dich direkt in den Himmel. Auf keinen Fall verpassen (ich muss aber sagen das mir die gegrillten Sandwisches zu salzig waren).

(Aus irgendeinem Grund haben wir kein Foto, dieses hier ist von Tripadvisor)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.